Film: Der Rassist in uns

"Der Rassist in uns" begleitet einen Workshop mit 40 Teilnehmer/innen in Hamburg und zeigt, wie leicht man zum Opfer von Diskriminierung werden kann und, wie schnell diskriminierendes Verhalten zugelassen wird.

Zu unseren Facebookseiten zum Film ->

Zum Film ->

Newsletter

Unser Newsletter erscheint alle 8 Wochen mit interessanten Informationen rund um die Themen Nicht-Diskriminierung, Diversity und Interkulturelle Öffnung.

Der Newsletter ist kostenlos und kann hier abonniert werden.

Materialsammlung

Hier können Sie alle Materialien wie Filme und Weltkarte bestellen:

Hier geht es zum Web-Shop

Veranstaltungen

12. Dezember 2018

Bonn: Jetzt erst recht! - Modul 3 - Betzavta (Rabia Küçükşahin, Dakhaz Hussein, Jürgen Schlicher)

Multiplikator*innen-Ausbildung für die interreligiösen Dialog vom 12.-14. Dezember 2018. Ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft evangelischer Jugend.

18. Januar 2019

Würzburg: Betzavta Revival Treffen (Sabine Sommer, Jürgen Schlicher)

Treffen der 1. Betzavta Ausbildungsgruppe an der Jubi-Würzburg vom 18.-20. Januar 2018

22. Januar 2019

Radevormwald: „Justizvollzug - Rassismus, Stereotypen und interkulturelle Kompetenz (Jürgen Schlicher)

Seminar für Bereichsleiter*innen Justizvollzug NRW vom 22.-23. Januar 2019

24. Januar 2019

Düsseldorf: Blue Eyed Workshop (Jürgen Schlicher, Şeydâ Buurman-Kutsal, Sabine Sommer)

Workshop für Führungskräfte bei Vodafone Deutschland. Nachbesprechung am 25. Januar 2019

1. Februar 2019

Halle (Westf.): Vortrag - Der Rassist in uns (Jürgen Schlicher)

Eine Veranstaltung des MehrGenerationenHaus-Kreisfamilienzentrum Diakonie im Kirchenkreis Halle e.V.

8. Februar 2019

Bad Urach: Betzavta Basismodul - Pluralität. Mehr als die Summe aller Teile. (Sabine Sommer, Claudia Möller)

Freitag, 8. Februar 2019, 11.00 Uhr bis Sonntag, 10. Februar 2019, 13.00 Uhr - Anmeldungen hier möglich - bitte auf Überschrift klicken

15. November 2019

Würzburg: Betzavta Basismodul Grenzen des Gehorsams (Sabine Sommer & Jürgen Hess)

Die verschiedenen Lebenserfahrungen formen Unterschiedlichkeiten in den Wertesystemen. Gruppen und Gesellschaften wiederum brauchen verlässliche Normen und Regeln. Wann werden von diesem Hintergrund Regeln als fair interpretiert?...