Film: Der Rassist in uns

"Der Rassist in uns" begleitet einen Workshop mit 40 Teilnehmer/innen in Hamburg und zeigt, wie leicht man zum Opfer von Diskriminierung werden kann und, wie schnell diskriminierendes Verhalten zugelassen wird.

Zu unseren Facebookseiten zum Film ->

Zum Film ->

Newsletter

Unser Newsletter erscheint alle 8 Wochen mit interessanten Informationen rund um die Themen Nicht-Diskriminierung, Diversity und Interkulturelle Öffnung.

Der Newsletter ist kostenlos und kann hier abonniert werden.

Filmseminar in Jena - 2. + 3. Juni 2018

Nach vielen Anfragen auf weiterführende Programme rund um das Training Blue Eyed und der Arbeit mit den verschiedenen Filmen zum Konzept ist diese Fortbildung entwickelt worden. Sie richtet sich an alle, die mit den Filmen „Die geteilte Klasse“, „Der Rassist in uns“, „Blue Eyed“, „Machtspiele“, „PUR+ Das Experiment“ oder „einen Schritt weiter...“ in der Erwachsenenbildung, der schulischen oder außerschulischen Bildungsarbeit tätig sind oder sein wollen.
Zur Annmeldung ->

Ausbildung zum/r Trainer*in "Interkulturelle Kompetenz" im Kontext Polizei/Justiz

Ab Januar 2019 bietet Diversity Works eine Ausbildung an für Personen, die im Kontext Polizei/Justiz Trainings zur „Interkulturellen Kompetenz“ anbieten möchten. Die Ausbildung ist speziell zugeschnitten hinsichtlich der Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses und der aktuellen Gesetzgebung hinsichtlich des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes.

Zur Ausschreibung ->

Frei ausgeschriebenes Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Die Raps-Stiftung veranstaltet auch in diesem Jahr wieder ein 2-tägiges Argumentationstraining gegen Stammtischparolen. Es wird am 26. und 27. Mai 2018 in Kulmbach stattfinden. Über diesen Link können sie sich direkt anmelden ->

Betzavta Basisseminare in Kulmbach

Am 15. bis 17. Juni 2018 sowie am 21. bis 23. September 2018 besteht die Möglichkeit an Betzavta-Basismodulen teilnzunehmen. Das erste werden wir unter der Überschrift: "Demokratie und Entscheidung", das zweite zum Schwerpunkt "Diversity und Gleichheit" durchführen. Mit einfachen, erfahrungsorientierten, Aktivitäten und der Reflexion dessen, was in den Aktivitäten sichtbar wird, hilft BETZAVTA zu verstehen, dass die "Anerkennung des gleichen Rechts auf freie Entfaltung" nicht nur möglich, sondern eine gewinnbringende, alltagstaugliche Haltung ist. Die Art, wie BETZAVTA verdeutlicht, wie ein Mensch in Gruppen funktioniert, hilft in Teams, im Kontext des "inclusive Leaderships" und in jedem Klassenzimmer.

BETZAVTA ist daher ideal, um mit Gruppen zu Themen wie Vielfalt, Demokratie, Konfliktmanagement, Gerechtigkeit, Macht und Toleranz zu arbeiten. Das Konzept ermöglicht darüber hinaus neue Perspektiven und Handlungsoptionen im Umgang mit Gruppen, Gruppenprozessen und Einzelpersonen und ist insbesondere für Gruppenleiter*innen oder Jugendarbeiter*innen geeignet. Die Ausbildung wird besonders (angehenden) Pädagog*innen, Lehrkräften und Multiplikator*innen  empfohlen, lädt aber auch alle interessierten Personen ein, die an ihrer Persönlichkeitsbildung arbeiten möchten, um in den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern mit jungen Menschen deren freie Entfaltung der Persönlichkeit ohne moralischen Zeigefinger zu fördern und ihnen einen Weg aufzuzeigen, konstruktiv Konflikte lösen zu können.

Die Teilnahme an mindestens zwei Basismodulen berechtigt zur Teilnahme an der Ausbildung zur/zum zertifizierten BETZAVTA-Trainer*in von DIVERSITY WORKS.

Direkt zur Anmeldung ->

Materialsammlung

Hier können Sie alle Materialien wie Filme und Weltkarte bestellen:

Hier geht es zum Web-Shop

Diversity und Diversity Management

Diversity (zu Deutsch: "Vielfalt") beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Bedürfnissen, Einstellungen und Sichtweisen, die die Menschen in Ihrer Organisation mitbringen. Wie treffen diese Menschen Entscheidungen? Wo liegen ihre Prioritäten, und was benötigen sie? Vielfältigkeit existiert in jeder Organisation, darüber hinaus bedeutet Diversity Management, diese Unterschiede in Ihrer Organisation zu managen. Wenn Ihre Mitarbeiter ein Bewusstsein dafür haben das Unternehmen hierbei voran zu bringen, dann werden positive Veränderungen stattfinden können.

Wenn Menschen ihre Ideen entfalten können, sind Neuerungen möglich. Wenn Mitarbeiter zufrieden sind, steigt die Produktivität. Und wenn Manager kreative Lösungen entwickeln, steigt die Effektivität. Gutes Diversity Management - und somit erfolgreiches Change Management - benötigen Aufmerksamkeit und strukturiertes Handeln.   Eine Diversity-Strategie ist der Schlüssel ihrer Firma zum Erfolg. Diversity Works kann Ihnen helfen, einen entsprechenden Plan zu entwickeln, wie Sie Diversity für Ihre Organisation am besten managen und umsetzen.  

Interkulturelle Kompetenz

Interkulturelle Kompetenz bedeutet Bewusstsein zu entwickeln und sich Wissen und Fähigkeiten für den professionellen Austausch mit verschiedenen Kulturen anzueignen.

Hierbei reicht es nicht aus zu verstehen, wie man sich richtig verhält, z.B. sich zu verneigen oder Händeschütteln - sondern WARUM sich die Menschen unterschiedlich verhalten? Wie beeinflusst mich der kulturelle Hintergrund einer Person seine/ihre Art der Kommunikation oder des Verhaltens? Gibt es kulturelle Gründe für verschiedene Ansätze bei Projektmanagement, Entscheidungsfindung, Präsentationen, Meetings, oder beim Verkauf von Produkten? Welche Werte und Geisteshaltungen liegen dem Geschäftsgebaren einer Person zugrunde? Und was bedeuten die einzelnen Worte ... manchmal sind es die kleinen Worte wie "ja", "kein Problem" oder "interessant", die zu Verwirrung führen, zu Missverständnissen und zu potentiellen Konflikten.

Diversity Works hat Konzepte im Trainings- und Beratungsbereich entwickelt, die für den erfolgreichen Umgang mit Menschen anderer kultureller Prägung unerlässlich sind - sowohl aus theoretischer als auch (und viel wichtiger!) aus praktischer Sicht.

Nicht-Diskriminierung

In vielen Ländern dieser Welt wurden Anti-Diskriminierungsgesetze (in Deutschland das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz) erlassen. Lokale Regierungen sehen eine dringende Notwendigkeit, Gleichberechtigung und faire Geschäftspraktiken zu regeln sowie die Einhaltung der Menschenrechte sicher zu stellen. Und auch global agierende Firmen müssen die lokalen Gesellschaften, in denen sie sich niedergelassen haben, unterstützen.

Antidiskriminierungsgesetze fordern von Unternehmen, hierbei aktiv Richtlinien und Systeme zu entwickeln. Wichtiger jedoch ist: Unternehmen werden ein Arbeitsumfeld schaffen müssen, in dem sich alle Mitarbeiter und Manager unterstützt und sicher fühlen.

Was ist Diskriminierung? Wie kann sie erkannt werden? Wie kann in der Firma ein klares "Nein zu Diskriminierung" kommuniziert werden? Und wie können, darüber hinaus, Denk- und Sichtweisen der Mitarbeiter verändert werden?

Diversity Works kann Sie darin unterstützen, eine Strategie zu entwickeln, die Ihre Organisation schützt und Ihre Mitarbeiter stärkt.