BETZAVTA

                                  Schon mal einen Konflikt gehabt?

 

Schon mal das Gefühl gehabt in einem Konflikt der Unterlegene zu sein?
Schon mal einen Konflikt "gewonnen" mit einem bitteren Geschmack auf der Zunge? Phyrrus-Sieg?

Was passiert eigentlich, wenn sich zwei Menschen oder eine Gruppe von Menschen einigen müssen? Im Arbeitsleben, in der Schulklasse, im Verein...

Welche Regeln werden beim Miteinander aufgestellt? Wie entstehen sie? Welche Ideen gibt es in Gruppen, warum werden manche gehört und manche nicht?
Wie werden Alpha-Tiere zu Alpha-Tieren? Und wieso lassen die anderen sie machen?

Wie entstehen Mehrheiten in Gruppen und warum sind Minderheiten häufig unzufrieden?

Welche Bedürfnisse habe ich eigentlich selber und wie kriege ich diese in Gruppenprozessen mit berücksichtigt?

Welche Regeln sollen eigentlich in der Klasse/in meinem Team gelten? Wie ist es möglich dafür zu sorgen, dass diese eingehalten werden? Wer trägt dafür die Verantwortung?

Wie entstehen Mehrheiten, Koalitionen, Widerstände in Gruppenprozessen?

Wie entstehen in Gruppenprozessen Vergeltungsgedanken? Wie gehe ich mit Hierarchieunterrschieden um, wenn Menschen auf Augenhöhe behandelt werden wollen?

Wann werden Entscheidungen als fair erlebt? Welche Wirkungen haben Entscheidungen, die als unfair erlebt werden?

Was kann ich von denjenigen lernen, die sich in Entscheidungsprozessen anders entschieden haben, als ich selbst?

Wie kann ich Konflikte positiv für die Weiterentwicklung nutzen?

Mit einfachen, erfahrungsorientierten, Übungen und der Reflektion dessen, was in diesen Übungen sichtbar wird, nähert sich das BETZAVTA-Konzept diesen Fragen. BETZAVTA hilft zu verstehen, dass die "Anerkennung des gleichen Rechts auf freie Entfaltung" nicht nur möglich, sondern eine gewinnbringende, alltagstaugliche Haltung ist. Die Art, wie BETZAVTA verdeutlicht, wie ein Mensch in Gruppen funktioniert, hilft in Teams, im Kontext des "inclusive Leaderships" und in jedem Klassenzimmer.

Zur Konflikt-Dilemma-Methode im BETZAVTA-Konzept->

Quelle: http://www.diversity-works.de/workshops/betzavta/